boot Düsseldorf 2012

Stau auf der Stadtautobahn, ein defekter LKW blockiert die rechte Spur auf der Brücke vor dem Abzweig Jakob Kaiser Platz und die Uhr tickt. Kein Grund, nervös zu werden, ich liege gut in der Zeit.

Als Wenigflieger ohne Meilenkonto erlebte ich beim Security Check eine Überraschung bei der Behandlung von Flugpassagieren: Notebook raus aus der Tasche und separat durch die Röhre! Weshalb auch nicht, das zahlende Flugvieh läßt es ja in Zeiten wie diesen mit sich machen, "Sie wissen ja, Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen und Sie sind doch bestimmt zur Mitarbeit bereit, vielen Dank für Ihr Verständnis!" Zum Glück piept die Sicherheitsschleuse nicht und ich mir bleibt Petting und "Gürtel bitte öffnen" erspart. Dafür darf man als Zuschauer erleben, wie sich ca. 55 jährige Frauen ihres Mantel und Strickjacke entledigen dürfen und das zur Recht mit einem "Da hätte ich mir heute morgen das Anziehen auch sparen können" kommentieren. Ach ja, in dem Steifelabsatz ist offenbar ein Stahlstift enthalten, also bitte die Stiefel ausziehen und dankbar dafür sein, dass man nicht barfuß auf dem alten, abgetretenen, vom Winterdreck verzierten Teppichboden stehen muss … Die Zeiten von "Fluggast" sind wohl endgültig vorbei.

Jetzt raus aus dem Pressezentrum und ab auf die Messe, der erste Termin ist in einer halben Stunde …

Kommentar verfassen

6 + = zehn